Gute Nachrichten, um die Welt neu zu sehen

Soziales

Frühlingsmärchen 2013 stärkt Wir-Gefühl


Frühlingsmärchen 2013 stärkt Wir-Gefühl,

so betitelt die Zeitschrift "Zufall - das WIRtschaftsmagazin mit Herz" einen ihrer Artikel, und weiter heisst es da:

"Nach dem Sommermärchen 2006 ist für 2013 ein Frühlingsmärchen geplant, das weltweit alle engagierten Menschen und Organisationen zu einer gemeinsamen Aktion, zu einem Tag der Alternativen, motivieren will.

Jürgen Lukowski hatte diese zündende Idee im August 2011 und ist seitdem unermüdlich für diese Vision unterwegs. Sie basiert auf der Erkenntnis, dass der Wandel bereits existiert.
Lukowski: "Allein in Deutschland umfasst die engagierte Bewegung mittlerweile mindestens eine Million Menschen und Organisationen, die in allen Lebensbereichen Alternativen, Lösungen und konkrete Beispiele entwickelt und umsetzen, um grundlegende Veränderungen in der Gesellschaft zu bewirken."

Das Frühlingsmärchen will diese engagierten Kräfte zu einem gemeinsamen Wir-Gefühl animieren, um eine weltweite Werbeveranstaltung für globalen Wandel durchzuführen. Der weltweite Tag der Alternativen ist für den 12. Mai 2013 geplant und bezieht sich auf alle Lebensbereiche.

www.fruehlingsmaerchen.net

Dort besteht auch die Möglichkeit, die Teilnahme einzutragen und sich als Unterstützer anzumelden."

Vielen Dank für diese mutmachende Nachricht! das tageschance-team

"Wir - Menschen im Wandel" - Magazin feiert 1jähriges Bestehen


"Wir - Menschen im Wandel" - Magazin feiert 1jähriges Bestehen

http://www.wir-menschen-im-wandel.de/

Guten Abend aus dem Münchner Westen,

Diese kleine Werbemail ist mein Geburtagsgeschenk für
ein Heft der neuen Zeit.

Vor ca. 1 Jahr kam das Magazin "Wir- Menschen im Wandel" heraus. Worum es geht,  sagt der Titel und der nachfolgende blaue Text.

Nur soviel, dass auf Kooperation gesetzt wird statt auf Konkurrenz stimmt wirklich.
Ich hab noch in einem Heft Werbung für ein ganz anderes Heft gefunden. "Wir-Menschen im Wandel hat da überhaupt kein Problem damit, sondern macht es sogar noch gern und voller Lob für die "anderen".

Jetzt geht aber diese über Schenkungen oder privat fianzierte Heft in eine Phase, in der Lob und Begeisterung der Leser nicht mehr reichen.
Jetzt braucht es einer festen Anzahl von Abonnenten.

Mit einem Schnupperabo für 3 Monate könnten Sie das Heft sehr gut kennenlernen und dann - so wie ich - fester
Abonnent werden?! Webseite des Hefts siehe oben.

Sommerliche Friedensgrüsse

Dagmar Berkenberg
82256 Fürstenfeldbruck

Einen Beruf finden - wie die große Liebe


Die von uns sehr gechätzte zukunftsorientierte Zeitschrift "Zufall - das WIRtschaftsmagazin mit Herz" schreibt diese schöne Nachricht für Jugendliche. Danke, Freundinnen und Freunde der neuen Zeit:

"Einen Beruf finden - wie die große Liebe


Fünf junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren bereiten eine Tagung zum Thema Berufsbildung vor. Sie wird vom 8. bis 13. oktober im Ruhrgebiet stattfinden.. Berufsfindung beginnt meist mit der Frage: "Was willst Du eigentlich mal werden?" Das ist so als würde man fragen: "Wen willst Du eigentlich mal lieben? Wer wird dein Lebenspartner werden." Einen Beruf sucht man sich nicht aus wie einen Toaster - man findet ihn wie die große Liebe!

Sechs Tage lang will das Tagungs-Team in der "Blote Vogel-Schule" in Witten mit 120 bis 150 Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 27 Jahren danach forschen, was Berufsfindung heute eigentlich bedeutet, was ein Beruf ist und wie man seinen eigenen Weg findet.

Willst Du mitmachen? Melde Dich.

www.berufswege-tagung.de


Danke, sagt die tageschance!

Kommentare

Login