Gute Nachrichten, um die Welt neu zu sehen

Die Eröffnungsrede Masami Saionjis "Symphony of Peace Prayers 2017“ in Japan

Hey FreundInnen und Freunde eines friedlichen Miteinander der Völker,

unsere Freundin Dagmar Berkenberg von der World Peace Prayer Society schrieb uns diese folgenden Zeilen. Die Eröffnungsrede "Symphony of Peace Prayers 2017“ von Masami Saionji hat uns tief bewegt...: Dagmar schreibt:

"Liebe alle,

jedes Jahr im Mai lädt unser japanisches „Peace Sanctuary“ Vertreter der großen Religionen ein, um gemeinsam für den Frieden zu bitten. Zuerst gemäss den
einzelnen Traditionen folgend (Christentum, Judentum usw), dann mit einer Flaggenzeremonie für den Frieden in jedem einzelnen Land.

Das Vorwort unserer Vorsitzenden Frau Saionji gibt mir persönlich Zuversicht , die ich bei jedem Blick in tagesaktuelle Informationen über den Zustand unserer  Welt
benötige.

May Peace Prevail on Earth

Dagmar Berkenberg
World Peace Prayer Society
www.worldpeace.de


Die Eröffnungsrede Masami Saionjis
 "Symphony of Peace Prayers 2017“ in Japan

Die Eröffnungsrede Masami Saionjis betonte die Notwendigkeit, dass alle Menschen
ihren „göttlichen Funken“ suchen und manifestieren sollten. Das sei der Weg, um
Kampf, Konfrontation und Zerstörung, die unsere Welt quälen, zu beenden. Hier
der Wortlaut:

„Wenn wir unseren göttlichen Funken in uns finden, dann können wir alles erreichen.
Alles ist für uns möglich. In der jetzigen Zeit verschließen die meisten Menschen diesem
Funken ihre Herzen, halten stattdessen an fixen Ideen und Annahmen fest.

Die Menschen fühlen sich hilflos, unfähig ihre Lebensaufgabe zu erfüllen. Von
ihren Familien und der Gesellschaft schlecht gemacht haben sie kein Vertrauen
in sich selbst und gehen die eigene Kraft verleugnend durchs Leben.

Sie werden von anderen abhängig, geben ihre Macht an Experten ab.
Die Menschheit muss sich ihren eigenen göttlichen Funken zu Nutze machen
- ihre innere Wahrheit und ihre innere Kraft.

Heute stehen wir an einer Weggabelung und es ist entscheidend, dass wir aufwachen
und uns weiterentwickeln.

Wir müssen weiterhin für den Frieden auf der Welt beten und uns dazu auch zusammentun.
Wer werden nicht durch Kräfte im Außen geheilt oder gerettet. Wir müssen die heilende Kraft
in uns selbst finden und sich ihrer bemächtigen. Das ist unsere Rolle und unsere Augabe.

Wenn wir nach diesen aufrichtigen Prinzipien leben, erhalten wir automatisch Liebe,
Dankbarkeit und Mitgefühl.

Wir dürfen uns nicht mehr länger mit anderen vergleichen und uns mit anderen
messen. Wer können einen Weg einschlagen, durch den alles für uns möglich
wird.

Wir können eine Welt willkommen heissen, in der Umweltzerstörung gedrosselt
wird, eine Welt, in der Konfrontation, Kampf und Vorurteile aufhören. Wir begrüssen
den Tag, an dem all das geheilt wird.

Masami Saionji

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare

Login