Gute Nachrichten, um die Welt neu zu sehen

Politik

A Comment Tageschance North and south Korea:

 

A Comment Tageschance

North and south Korea:

 

Blessed Love and Blessed Peace be bestowed upon you both, our dear Beloved Brothers and Sisters of North and South Korea.

Dear brothers and Sisters of the South of Korea. If the North should stretch out their hands unto you, Please take it and shake it with Honour and Respect.

Oh USA, if North Korea shall stretch out their Hands unto you, Please take it and shake it with Honour and Respect.

 

Oh Mrs Hilary Clinton if you are Fully prepared to Serve the Plan of the Masters and the Plan of God, Be Prepared to take the Hands of North Korea as well as that of Venezuela and Work in Unity with them when you shall becomes President of the USA.

We are with the North as well as with the South, because we Believe, but not only while we Believe, but it's because we know that there shall be Pecae between both these Brothers, therefore as Obama did with Cubd and Iran, also should you do with North Korea and Venezuela. Take away the Sanctions and do instead Peace Talks. Words instead of Weapons, Salvation instead of Sanctions, and SOP (and Save our Planet).

North Korea is Prepared to Work with the International World of Nations, and therefore Every other Nation of the International World should Listen to what North Korea have to say. Even if it does'nt pass to your Cramm, still Listen and then you can Discuss the Differences and come to a Compromiss where everyone is Satisfied with the Results.

We Know that Noth Korea have in the last Time, provoked others witi their Attitude, but they did it to have Attention. Now they have our Attention and we see how Advanced and Technological they have advanced themselves.

Such a little Nation like North Korea is in the Space Arena Established. It is on the time that you other Nations, England, USA, Russia, Europe and all the others Nations should Wellcome North Korea with Enlightenment as one who have Rissen himself out of the dust and stands amongst the Stars, and you should ask them to share their Knowledge with you as well as you Share your Knowledge with them.

Build the next Space Adventure with Americans and Russians and North Koreans, and Europeans and Close your lost Brother in your Arms with Joy and Happiness.

Do you know what Europe made as a Big Mistake? As Turkey and it's President was begging to join the EU, the EU always found an other reason to say No! You are not allowed.

The President of Turkey got ever more and more bitter and started to hate the socalled Democratic Methods of Europe and searched elsewhere for an other form. There he, the President found a don't care mentality what is worste as it was before. Today the EU Needs the Turkey in the Refugees problem in Europe. Honestly speaking it is a Shame on the EU? Yes it is!

Please don't make the same mistake, but if you are Christians as you all claim, then Work in the Intrest of Christ and that of His Father Buddha and Help your Brothers and Sisters in Need!!!!!!!!!

Jesus taught us that the First shall be the last and the Last shall be the First. What if North Kore's Techknology should supass that of the whole World and we would be Dependant upon that Nation, would'nt you be Ashame? Yes you would!

The Christ Maitreya Buddha said that He is with Everyone of Good Will! If North Korea wishes to show Good Will, believe us when we say that the Christ Buddha shall Help them. Not to make war, but to Defend the same Principals as that of Barack Obama when he Pleads for an Atomic Free World, and we do believe President Kim Yung Un when he say's He Will, and he Can Help towards an Atomic Free World. We believe because we know that it is Koreas Honesty and their Desires to do so and Yes they Can and they shall, Amen!!!!!!!!!

Ringo said as he Remembered: As Germany came to Barbados in the Carribbic and asked him to come to Germany and Help them with the Berlin wall, he himself did'nt believe that it would have such a Success, but it was a Success.

As he spoke of the First Woman to Rule Germany as a Chancler, his work Colleges laught and said that Merkle will not even be a Chaimman in her Party, this was in the year 2000. Today Angela Merkel is one of the most Respected Politicians.

As he asked his Companions in the year 2006, if they believe that the USA and the World is Prepared for the First Black President of that Nation? They all stood still and said nothing. In the year 2008 the First Black President was Good to go on the Road, and he Really did Politics like no one ever did before him. Never before was a President so successfull as the President Obama!!!!!!!!!

We Report these things not to be Honoured and to be Gloryfied, but for the sake of Peace and the Love towards Harmony amongst Brothers and Sisters.

 

And once again we do ask you to Trust and see the Need for Peace Relations between North and South Korea and all the rest of the World. We Know, just how it Functioned with Germany. Just how it Functioned with the USA and Cuba, or with Iran and the USA, the same way it could happen with North and South Korea.

 

Our dear Beloved little Brother Kim Yung Un. Our dear Beloved Brothers and Sisters of North and South Korea, Just Trust and Believe in Buddha, Trust and Believe in His Son Jesus and all shall be Good!!!!!!!!! Work towards Peace Relation amongst each other and show the Good will!!!!!!!!!

Let the Spirit of Peace and Harmony go to Work and Accomplish and Fullfill their Duties in Establishing Peace and Harmony amongst the Above mentioned Nations and Peoples!!!!!!!!!

The One Holy God Bless these Duties and these Fullfillments and Accomplishments with the Light and Love and Power of His Glory!!!!!!!!!

There Shall be Peace amongst the Nations, the Peace of the Christ Maitreya Buddha and His Son Jesus Christ!!!!!!!!!

Namaskar Jah Love

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Städte und Gemeinden: Nehmt Euch ein Beispiel an Iserlohn!

Gerade berichtete die Sendung heute-journal von der Stadt Iserlohn, die in bemerkenswerter Weise dabei ist, ihren Flüchtlingen mit echter Willkommenskultur zu begegnen: Die Stadt zeigt den Flüchtlingen aus dem angrenzenden Flüchtlingslager in Tischlerei- und Malefachbetrieben, wie sie helfen und mitarbeiten können. Deutsche und Migranten bei der Arbeit, zusammen. Die Flüchtlinge erzählen, wie gut ihnen die Beschäftigung tut, anstatt im großen Lager herumzusitzen. Der Kontakt mit Deutschen wird als sehr hilfreich empfunden!

Diese Maßnahme beinhalten drei Aspekte, die förderlich sind für das Ankommen der Flüchtlinge in Deutschland und ihre Integration in der Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt:

1. Das Kennenlernen (die ersten Begegnungen)

2. Vertrauen und Sicherheit (das Gefühl, aufgehoben zu sein und die Entwicklung des Selbstbewußtseins und der Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten))

3. teilweise Selbstversorgung (teilweise finanzielle Unabhängigkeit)

Wir sagen, weiter so, Iserlohn

und nehmt Euch alle ein Beispiel dran!

Namaskar Jah Love

Euer tageschance-team

 

Der Link zum Film

http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/08f09dee-c131-3898-beea-3efa0cea90b0/b4fa630a-953b-48f5-ac69-897944802f11

Von Schuld, Schuldenschnitten und dem Grundeinkommen

 

Von Schuld, Schuldenschnitten und dem Grundeinkommen

 

Das dtv-Lexikon nennt besonders zwei unterschiedliche Bedeutungen von Schuld:

  1. Das Bewusstsein, gegen Gebote der Pflicht, eine sittliche Norm, bewusst verstoßen zu haben...

  2. die aufgrund eines Schuldverhältnisses der Forderung des Gläubigers gegenüberstehende Verpflichtung des Schuldners zu einer Leistung

 

es wird hohe Zeit, den Begriff Schuld zu beleuchten, um ebendiese Schuld ein für allemal und im ganz großen Stil zu tilgen. Dazu ist jeder und jede aufgefordert, mitzuhelfen!

Jeder Mensch hat sich schon mal schuldig gefühlt, weil er einem anderen etwas angetan hat, viele Menschen auf der Welt kennen das Gefühl, Schulden zu haben bei irgendeinem Gläubiger.

Wir meinen: es ist an der Zeit, neu zu denken, indem wir einen grandiosen und vollständigen Schuldenschnitt vollziehen, der sowohl die moralischen als auch die materiellen Schulden mit einschließt.

Was für eine wunderbare Welt wäre es, wenn wirklich jeder – wie im Vaterunser millionenfach gebetet – dem Schuldiger vergeben würde. Was für eine zentnerschwere Last uns da von den Schultern purzeln würde: obwohl du schlecht über mich geredet hast, vergebe ich Dir aus vollem Herzen! Obwohl du mich im Job mobbst, vergebe ich Dir aus vollem Herzen! Obwohl Du mich beleidigt hast, vergebe ich Dir aus vollem Herzen!

Stellen Sie sich bloß mal vor, was das für ein kollektiver Seufzer der Erleichterung wäre, wenn wirklich alle sich gegenseitig vergeben würden!

Wenn man Schuld empfindet, dann drückt sie einen nieder, sie frißt die innere Lebenskraft. Wie wunderbar, wenn der, an dem ich schuldig geworden bin, mir vergibt!

Das wäre der erste Schuldenschnitt, an dem wirklich jeder einzelne beteiligt ist.

Der zweite Schuldenschnitt betrifft die Nationen untereinander. Ohne einen rigorosen Schuldenschnitt wird es auf der Erde keine Gerechtigkeit geben, werden Terrorismus und Krieg weiter blühen und Ströme von Migranten sich auf die lange Flucht aus ihren Heimatländern machen. Was wäre aber, wenn die reichen weißen Länder des Westens, die schon vor 400 Jahren die Afrikaner versklavt und ausgebeutet haben und heute auch nur an Bodenschätzen interessiert sind, die armen Länder aus ihrem finanziellen Würgegriff entlassen würden und endlich einen umfassenden Schuldenschnitt machen würden!

Denken Sie nur daran, was für wunderbare Folgen es hätte, wenn kein Land mehr im Morast des Schuldensumpfes waten müsste, sondern durch den gewährten Schuldenschnitt neuen Auftrieb, neues Selbstbewusstsein und neuen Mut bekäme.

Kein Land, und sei es noch so arm, soll dann einem anderen Land mehr etwas schulden. Dann agieren die Nationen auf einmal untereinander wie Gleiche unter Gleichen, Hand in Hand und Herz an Herz. Wenn wir begreifen, dass die Probleme z.B. Venezuelas, ganz Afrikas, Indiens usw. auch unsere eigenen sind, wenn wir uns als die eine Menschheit fühlen, die ihren schwächsten Gliedern auf die Sprünge hilft, anstatt sie materiell über Schulden auszusaugen, erst dann werden wir zu wahren Menschen.

Wenn wir weiterhin dafür sorgen, dass die Ressourcen der Welt gerecht verteilt werden und nicht der Westen alles, die sog. Dritte Welt gar nichts bekommt, wenn wir also für Fairness sorgen und die unterstützen, die wenig haben (weil wir viel besitzen), dann können wir damit direkt die Ursachen für Terror und Fundamentalismus bekämpfen.

Doch da ist noch ein Aspekt der Schuld, der wohl am Schwierigsten ist, zu vergeben:

Der Aspekt der Blutschuld, wenn ein Volk an einem anderen schuldig wird z.B. durch Krieg und Vertreibung, während das so geknechtete Volk seinerseits nur nach Vergeltung ruft. Solche Beispiele gibt es rund um den Globus: Wie oft sind die Juden an den Palästinensern schuldig geworden, und wie oft haben die sich mit Terror blutig gerächt. Wie oft sind die Schwarzen von den weißen Menschen geknechtet und ausgebeutet worden. In der Geschichte haben immer wieder Völker Kriege entfesselt gegen andere Völker und diese sannen darauf, wie sie die Schuld vergelten könnten – bis heute.

Auch hier sind wieder wir Menschen gefragt, die wir den unterschiedlichen Völkern angehören. Wir sollten uns in großem internationalen Stil gegenseitig vergeben, die Russen den Amerikanern und umgekehrt, die Türken könnten sich mit Armeniern und Kurden versöhnen usw. usw., den terroristischen Kräften würde so ihre Daseinsberechtigung komplett entzogen und der wahre Frieden könnte in der Welt in der Menschheit Einzug halten.

Wie sagte Jesus in der Pistis Sophia: Ihr müsst 77 mal sieben Mal vergeben, ehe Euch vergeben ist!

Fangen wir mit der Vergebung der Schuld jetzt gleich und hier und heute bei uns an!

Hier kommen wir nun zum letzten Punkt unserer Ausführungen, der für eine Welt ohne Hunger, ohne Armut und soziale Ungerechtigkeiten sorgen kann: die globale Einführung eines Grundeinkommens für alle Menschen auf der Welt. Die Idee des Grundeinkommens ist so einfach wie bestechend: wenn alle Menschen einen Grundstock an Geld bekommen, einfach, weil es sie gibt, dann wird die Armut ganz schnell verschwinden. Ganz aktuell steht das Grundeinkommen in Finnland und der Schweiz auf der politischen Agenda des Jahres 2016. Finnland bereitet einen großen Modellversuch vor, der im Jahre 2017 starten soll, und die Schweiz wird in diesem Sommer eine Urabstimmung machen zum Thema. In vielen Ländern wird das Thema diskutiert, in den Vereinigten Staaten gab es in den 70er Jahren einen Modellversuch, der wissenschaftlich begleitet wurde, leider aber von den Republikanern mittendrin gestoppt wurde, so dass die wissenschaftliche Auswertung nicht oder nur rudimentär stattfinden konnten. Sogar in Namibia gab es einen solchen Modellversuch: ein Dorf bekam mit Unterstützung der katholischen Kirche einige Jahre lang umgerechnet 10 Euro pro Person. Die Folge: alle im Dorf hatten genug zu essen, die Kinder konnten zur Schule gehen, anstatt ihren Eltern bei der Suche nach dem täglichen Lebensunterhalt helfen zu müssen; die Kriminalitätsrate sank und allgemein waren die Menschen viel zufriedener.

Wie ist das zu finanzieren? Am Beispiel Deutschland ist das ganz leicht: Deutschland gibt pro Jahr 1 Billion Euro aus für Sozialabgaben. Mit dieser enormen Summe ließe sich leicht jedem Menschen, der in Deutschland lebt, ein Grundeinkommen von 1000 Euro auszahlen. In all den genannten Beispielen war es übrigens nicht so, dass die Menschen dann die Hände in den Schoß legen und nichts mehr machen: denken Sie nur an die vielen Ehrenamtlichen Helfer in Deutschland: sie machen ihre Arbeit gerne, sie dienen der Gesellschaft, weil sie ein materielles Auskommen haben.

Aus all diesen Prozessen, der privaten und kollektiven Vergebung von Schuld, dem ganz großen materiellen Schuldenschnitt und dem Grundeinkommen für alle kann eine ganz neue Vision erwachsen für eine blühende Zukunft der Menschheit.

Verabschieden wir uns von der Schuld und den Schulden, vergeben wir unseren Mitmenschen und den Völkern, die uns Böses angetan haben und sorgen wir für ein Grundeinkommen für alle Menschen – dann stehen wir mitten in der Dämmerung eines neuen Morgenlichtes für die gesamte Menschheit!

 

Namaskar Jah love

 

 

 

Kommentare

Login